Fastenwoche

Die ökumenische Fastenwoche Dietikon findet jeweils von Freitag bis Freitag in der dritten Woche vor Ostern statt (ausser im Jahr 2020).  Ob Erstfastende oder Fastenerfahrene, alle sind eingeladen. Die Woche wird von einem Team mit Fastenerfahrung und bejahender Haltung gegenüber den christlichen Kirchen geleitet. Die katholische und die reformierte Kirchgemeinde Dietikon unterstützen die Ökumenische Fastenwoche.

Das Team will mit dieser Woche ein ganzheitliches Fastenerlebnis ermöglichen. Wir verstehen Fasten als körperlichen Vorgang, der uns offen für seelische und geistige Erfahrungen und Erlebnisse macht. Zur Arbeit des Teams gibt es ein Leitbild.

Information für Erstfastende
Am Freitag zu Beginn der Fastenwoche können sich Erstfastende um 17.30 Uhr im Pfarreizentrum nochmals genauer über die Fastenmethoden und die körperlichen und seelischen Implikationen des Fastens informieren.

Eröffnungsabend
Anschliessend treffen sich alle Teilnehmenden um 19 Uhr im Saal des Pfarreizentrums St. Agatha in Gruppen zu Informationen über die Woche und über die unterstützten Projekte: dem Umgang der Bauern in Guatemala mit Saatgut, dem Thema der ökumenischen Kampagne 2020. Für viele ist es ein Wiedersehen. Wir singen auch – zur Zeit das Lied „Kleines Senfkorn Hoffnung„.

Fastengruppen
Von Samstag bis Donnerstag (bzw. Freitag) treffen sich die Teilnehmenden täglich in einer Gruppe ihrer Wahl.

Abschlussabend
Am Freitag nach einer Woche um 19 Uhr lassen wir die Fastenwoche mit dem Austausch der Erfahrungen und einem „Fest der Sinne“ beim Essen einer wohlschmeckenden Fastensuppe im Pfarreizentrum in Gruppen ausklingen. Auf einem Tisch von claro können für die Nachfastenzeit Produkte aus dem Weltsüden gekauft werden.